„Die Sozialdemokraten haben gezeigt, dass wir es können“ – Ein starkes Team um Landratskandidaten Christian Pech

„Wir wollen gemeinsam den Landkreis gerecht gestalten. Wir wollen das sich die Familien in unserem Landkreis das Wohnen weiteFoto 2r leisten können, wir wollen den Ausbau der erneuerbaren Energien wohnortnah direkt bei uns und vor allem wollen wir die Stadt Umland Bahn“, mit diesen Worten appellierte Landratskandidat Christian Pech (Möhrendorf) an die Kreistagskandidaten der SPD Erlangen-Höchstadt bei ihrer Nominierungsversammlung im Bürgersaal in Heroldsberg.
Landrat Eberhard Irlinger betonte dass es das Ziel sei, den Landratsposten in Erlangen-Höchstadt wieder mit einem Sozialdemokraten, mit Christian Pech, zu besetzen. „Wir haben gezeigt, dass wir Sozialdemokraten es können“, so Irlinger. Er wünschte Christian Pech viel Erfolg im Wahlkampf und appellierte an die Kandidaten, das Gespräch mit den Menschen zu suchen.
Christian Pech stellte weiter fest, dass es der SPD gelungen sei, mit ihrer Kreistagsliste „ein Team aufzustellen, das den gesamten Landkreis in seiner Breite repräsentiert – nicht nur geographisch, sondern auch im Hinblick auf die Berufsgruppen und das Alter: Von jung bis alt ist alles dabei.“
Die Liste wird durch Landratskandidaten und Fraktionsvorsitzenden Christian Pech angeführt. Auf der Liste finden sich sowohl zahlreiche amtierende Kreisräte als auch neue Gesichter, wie die Höchstadter Bürgermeisterkandidatin Mechthild Glaab, SPD-Kreisvorsitzender Fritz Müller aus Heroldsberg oder Eva Erhard-Odörfer die zweite Bürgermeisterin aus Baiersdorf.
Kreisvorsitzender Fritz Müller stellte im Anschluss die Grundzüge des Kommunalwahlprogramms vor, das unter dem Motto steht, „Erlangen-Höchstadt gestalten“. Das Programm möchte an die erfolgreiche sozialdemokratische Arbeit von Landrat Eberhard Irlinger anknüpfen und unter anderem weiterhin den Investitionen in die Schulen des Landkreises Vorrang geben, in der Jugendarbeit auf Prävention setzen und den Zusammenhalt 100% ERH weiter stärken.

 

1 Christian Pech, Möhrendorf
2 Martina Stamm-Fibich, Möhrendorf
3 German Hacker, Herzogenaurach
4 Alexandra Hiersemann, Marloffstein
5 Friedrich Müller, Heroldsberg
6 Rosi Schmitt, Großenseebach
7 Konrad Gubo, Eckental
8 Barbara Stark-Irlinger, Hemhofen
9 Andreas Hänjes  , Höchstadt
10 Renate Schroff, Herzogenaurach
11 Jörg Bubel, Adelsdorf
12 Eva Ehrhardt-Odörfer, Baiersdorf
13 Richard Schleicher, Röttenbach
14 Melitta Schön, Heroldsberg
15 Konrad Eitel, Herzogenaurach
16 Thekla Mück, Eckental
17 Siegbert Sendner, Herzogenaurach
18 Mechthild Glab, Höchstadt
19 Johannes Karl, Bubenreuth
20 Monika Bentz, Kalchreuth
21 Günter Schulz  , Höchstadt
22 Christine Fink , Uttenreuth
23 Matthias Götz , Baiersdorf
24 Barbara Weidinger, Eckental
25 Gerhard Wagner, Hemhofen
26 Sarah Litz, Herzogenaurach
27 Ulrich Wasielewski  , Spardorf
28 Elke Bauer, Herzogenaurach
29 Holger Auernheimer, Herzogenaurach
30 Gisela Nowack, Hemhofen
31 Reinhard Horlamus, Uttenreuth
32 Sonja Kuth, Höchstadt
33 Hubert Selzle, Heroldsberg
34 Heike Claus, Weisendorf
35 Ralf Jähnert, Marloffstein
36 Elke Riedel, Eckental
37 Wolfgang Schoepe, Herzogenaurach
38 Silvia Rossmann, Bubenreuth
39 Konrad Hempel, Eckental
40 Maria Flaßbeck, Großenseebach
41 Bernhard Auernheimer, Herzogenaurach
42 Jutta Köhler, Adelsdorf
43 Norbert Bechstein, Höchstadt
44 Sandra Wüstner, Herzogenaurach
45 Curd Blank, Herzogenaurach
46 Ursula Walther, Herzogenaurach
47 Jürgen Hitz, Uttenreuth
48 Nella Döbbelin, Heßdorf
49 Thomas Heideloff, Herzogenaurach
50 Esther Reichenbach, Eckental
51 Konrad Riedel, Eckental
52 Susanna Gräwe, Herzogenaurach
53 Phillip Käs  , Höchstadt
54 Rita Dankers, Herzogenaurach
55 Martin Schwenk, Adelsdorf
56 Siglinde Witt, Heroldsberg
57 Ludwig Paulus, Weisendorf
58 Norbert Geyer, Röttenbach
59 Jürgen Laitner, Möhrendorf
60 Georg Stirnweiß, Lonnerstadt